SMAF!

Knapp 1,5 Jahre nach der Idee und ziemlich genau 1 Jahr nach der Studiosession ist es fertig!
Mein Debutalbum: “SMAF – GROOVE”
SMAF steht für Sebastian Marc-Anton Flach.
Erhältlich auf CD aber auch Schallplatte (ab dem 14. Juli) auf http://smafmusic.com dort könnt ihr auch in die Tracks reinhören

Ein richtiges Musikvideo gibt es auch noch:

Viel Spaß!

P.S. Wer es noch nicht gemacht hat, zeigt mir euren Daumen auf FB und folgt mir auf Twitter!! hier die Links:

Follow @smafmusic

like me on facebook

Adieu, Guildo Horn!

“Der orthopädische Strumpf ist von Natur aus zu eng, aber nun riecht er einfach viel zu streng”.

Ganze 7 Jahre war ich bei Guildo Horn Bassist. Es war eine Station, bei der ich einiges gelernt habe und die Zeit die wir gemeinsam verbracht haben, war einfach großartig! Vielen Dank!
Musikalisch jedoch war es nicht der Hafen, in dem ich mich heimisch gefühlt habe oder ankern wollte. Es ist höchste Zeit für mich, zu neuen Zielen aufzubrechen. Ich wünsche der MS HORN alles Gute für die Zukunft! Für mich bricht eine neue Zeit an.

Mein erstes Album steht in den Startlöchern, diese Woche ist der Termin für das Mastering. Es ist Frühling! Aufbruchsstimmung!

Auf zu neuen Ufern, Vollgas ahoi!

guildohorn

Smurf’n’Turf in der Feuerwache

Mein Freund Arthur Braitsch war mal wieder zu Besuch in Deutschland und so eine Gelegenheit muss man nutzen. Zusammen mit dem jetzt schon legendären Simon Seeleuther und dem grandiosen Christian Huber haben wir im Feuerwachencafe in Mannheim ein Feuerwerk von alten Texmex Filmusiken und Funkklassikern gespielt. Ein großer Spaß. Nächstes Jahr 20. Januar 2014 machen wir das nochmal, es wird sicherlich wieder denkwürdig! Vorbei kommen!!

 

Farewell, Cris Cosmo&Band!

Eine Ära ist für mich zu Ende gegangen. Im Juli 2012 bin ich nach drei Alben, 242 Konzerten, sehr vielen Kilometern im Auto und unzähligen schönen Momenten bei Cris Cosmo ausgestiegen.

Zum einen weil ich mich auf meine eigene Platte konzentrieren wollte zum anderen weil die musikalische Zukunftvision von mir und dem Rest einfach eine andere geworden war. Wir werden aber immer Freunde bleiben!

Tausend Dank für die vielen schönen Konzerte!

Weihnachtstour Bildernachlese

Nach den Rutschen mit Gaby und Ringsgwandl stand noch die alljährliche Weihnachtstour mit Guildo Horn an. Wir starten jedes Jahr in Bonn und enden am 23. Dezember in Trier. Selten hat es soviel Spaß gemacht wie dieses Jahr! Tolle Locations, fast immer ausverkauft, großartige Stimmung in der Truppe.

Euch allen ein frohes Weihnachtsfest, guten Rutsch und einen guten Start ins neue Jahr.

Georg Ringsgwandl nordic Hattrick

Einmal mehr waren wir mit Georg Ringsgwandl unterwegs auf einer mini kleinen Tour durch den Norden. Da Tommy Baldu in Los Angeles verweilte, sprang Mario Garruccio für ihn ein. Wir machten Halt in Hamburg, Wilhelmshavem und Worpswede. Vor allem die letzte Station hielt eine Überraschung für uns bereit. Worpswede ist wie man vielleicht schon vermutet ein mini kleines Dorf, man könnte sogar fast behaupten, es ist ein Kaff. ABER, es gibt dort einen legendären Laden, nämlich die Music Hall, der wirklich etwas ganz besonderes ist! So, und jetzt lasse ich die Bilder sprechen…..

Europatour mit Gaby Moreno

Ich hatte einmal wieder das große Vergnügen, mit Gaby Moreno auf Europa Tour zu sein. Wir starteten am 25 November in Bergen, Norwegen. Der erste Schnee des Jahres und es war überraschend kalt.

Für ein Konzert mit dem Daniel Stelter Quartett ging es am nächsten Morgen leider viel zu früh wieder an den Flughafen (4 Uhr, auaaaa). Aber die Mühe hat sich gelohnt, es war ein toller Gig mit Tommy Baldu, Daniel Stelter und Ulf Kleiner!

Am nächsten Tag mit dem Zug über Bern in die Schweiz. Knapp über den “Rösti-Graben”, der teilt die Schweiz in französisch/deutschsprachig, nach Fribourg ins “La Spirale”. Hier war es besonders schön, denn abgesehen von dem fantastischen Essen, hatten wir Besuch von Freunden aus Mannheim & Genf um einen Geburtstag zu feiern!


Sonntags ging es dann ganz entspannt ins bei Zürich gelegene Muri (AG), ein kleines Dorf. Dort veranstaltet ein umtriebiger Musiker, Stephan Diethelm seit vielen Jahren eine Konzertreihe, die jeden Sonntag stattfindet. Er hat schon großartige Künstler von Weltformat wie Brian Blade ins das etwas verschlafene Nest gebracht. Und: noch mehr Schnee! Montags hatten noch einen Tag Verschnaufpause, die wir mit Spazieren, Schlafen & Schneeballschlachten verbracht haben.

Auf Tour sein heißt: Reisen! Am Dienstag dann ging es dann (wie immer viel zu früh) zum Airport nach Genf, wir hatten abends nämlich einen Auftritt in Nizza. Dort gibt es seit Anfang 2012 einen neuen Club, “B-Spot”. Wir sind früh losgeflogen, daher auch früh angekommen und das war toll, so hatten Arthur und ich ein bisschen Zeit, durch die wunderschöne Stadt zu schlendern. Abends im Club gab es noch eine kleine Überraschung für mich, der alte Schlagzeuger MEDI von Charlie Winston dessen großer Fan ich bin kommt aus und wohnt in Nizza. Er hat ein Studio gebaut und das IN den Club, neben der Bühne geht es in eine “Kreativzelle”. Als Zugabe kam er auch auf die Bühne und wir haben “Mustang Sally” zusammen gespielt. Großartig! Danach feierten wir noch ein wenig gemeinsam bei leckerem Whiskey und anderen Kaltgetränken, das Hotel war in Laufnähe…..

Weiter ging es nach Montpellier, das Reisen dorthin stellte sich als ein ziemliches Geduldspiel heraus. Unser Zug stand abfahrbereit, wir auf unseren Plätzen, allerdings fuhr er nicht los, weil auf der Strecke wohl irgendetwas passiert war. mit 3 Stunden Verspätung kamen schlussendlich in Montpellier an, so dass wir sehr spät in Südfrankreich im Club ankamen und nicht viel Zeit für Soundcheck & Essen blieb. Am nächsten Morgen wäre ich gerne noch ein bisschen geblieben, das Wetter war toll, die Sonne hat in Südfrankreich selbst im November noch Kraft! T-Shirt Time! Weiter ging es nach Paris!

Letzter Gig in Frankreich, passend war es ein Festival: “Les Primeur” in Paris. Dort spielen nur Bands, die gerade ihr Debutalbum rausgebracht haben. Logischerweise spielt man nur einmal dort und für viele Künstler ist es ein Sprungbrett in Frankreich. Ich mag Festivals sehr gerne, man lernt viele Musiker aus aller Welt kennen und das finde ich höchst inspirierend.

Für unser Finale der kleinen Europa Runde ging es wieder in das Land in dem wir starteten: Norwegen. Genauer nach Oslo, auf das “World Music Festival”. Großes Ding! Toller Laden, der Lichttechniker hat hier gezaubert, so dass ich beim Soundcheck tolle Bilder machen konnte! Der Laden war ausverkauft und der Gig berauschend!! Ein fantastischer Tourabschluss! Ich hoffe, ich bekomme im Jahr 2013 wieder Gelegenheit mit dieser tollen Band unterwegs zu sein!

Gaby Moreno

Sehr gefreut habe ich mich neulich über einen Anruf von Arthur Braitsch. Seines Zeichens guter Freund und fantastischer Gitarrist, der seit gut zwei Jahren in Los Angeles lebt. Er ist wiederrum seit längerem der Gitarrist der bezaubernden Gaby Moreno, die jetzt im Frühjahr einige Termine in Europa spielen wird. Ich bin großer Fan ihrer Musik und freue mich riesig, meinen Freund Dominik Krämer bei zwei Terminen vertreten zu können. Am 28. April an der belgischen Küste auf einem großen Festival und am 4. Mai in Amsterdam. Unbedingt ihre Musik anhören auf Gaby Moreno punkt com

Hier ein Video wie sie eine wunderbare Ballade singt:

 

alte Kamellen und Zukunftsmusik

Nachdem ich mir seit langer Zeit das Video von meinem Konzert in der Feuerwache angeschaut habe, ist mir eins klar geworden: Es ist an der Zeit ein eigenes Album auf die Beine zu stellen. Schließlich habe ich ja ein Studio und jede Menge Ideen!! Ich habe schon begonnen Titel zu schreiben und aufzunehmen….. Hier das Video aus der Feuerwache, falls du es noch nicht kennst:

Nick Curly Album

Seit Anfang 2010 arbeitete ich mit Nico alias “Nick Curly” an seinem Debutalbum. Wir haben in verschieden Phasen immer wieder Ideen gesammelt, Drums aufgenommen, geschraubt, Sänger singen lassen, weitergeschraubt, and so on ……. Im Herbst 2011 ging es dann in die heiße Phase in der wir aus ca. 30 Tracks 13 ausgesucht haben und zu einem Album zusammen gestellt haben. Anschließend viel Detailarbeit investiert, anschließend habe ich es mit viel Hingabe gemischt. Mathias Heinstein hat das Mastering gemacht. Voilà…… Ich bin ausßerordentlich stolz und sehr zufrieden mit dem Album! Mitte März erscheint es und die Reviews sind sehr positiv. Ein kleine Kostprobe hier:

mehr gibt es auf dem soundcloudproil von Nico zu hören: http://soundcloud.com/nickcurly

eine Review von dem Magazin Groove : http://www.groove.de/2012/03/15/nick-curly-between-the-lines-album-review/

oder hier von HMWL (House Music with Love) http://www.hmwl.org/2012/nick-curly-between-the-lines

Nick Curly EP

Während der Arbeit an dem Album “Between the lines” von Nico haben wir auch zwei sehr clubbige Tracks produziert die Anfang Februar auf cecille records veröffentlicht wurden. Die EP ist auf der Tanzfläche ein echter Brecher!! hört selbst: (play it really loud…..)

Nick Curly – a certain someone (CEC025 A certain someone EP) by Cécille Records

Rocky Horror in Hagen

Rocky Horror Show

Das Jahr 2012 fing für mich direkt mit einem Paukenschlag an. Am 3. Januar starteten die Proben am Theater in Hagen für die Rocky Horror Picture Show. Besonderheit hier: Als Band konnte das Theater uns orthopädische Strümpfe gewinnen. Der “Meister” spielt auch mit und gibt einen hervorragenden RiffRaff ab. Letztes Wochenende am 14. Januar war Premiere. Wie es sich für diese Show gehört, wurde fleißig mit Wasserpistolen geschossen und riesige Mengen an Klopapier flogen durch den Saal! Hier ein Video von der Probephase, wo man einen Eindruck von dem fantastischen Bühnenbild von Sandra Fox bekommt:

Weitere Vorstellungen:
15. Februar
24. Feburar
2. März
20. März
24. März
8. April
28. April
9. Mai
9. Juni

Die Termine sind größtenteils schon ausverkauft, also wer kommen will sollte sich schleunigst um Karten bemühen. Weitere Termine für die nächste Spielzeit 2012/2013 sind aber in Vorbereitung.

“Das Leben und Schlimmeres”

oder mit Georg Ringsgwandl durch den Norden…

Heute geht es auf Nordtour. Mit Ringsgwandl und seinem neuen Programm “Das Leben und Schlimmeres”. Mit dabei sind Daniel Stelter an der Gitarre und Tommy Baldu am Schlagzeug. Hünerärsche aufgepasst!!


Die Termine:
18. Jan Bremen
19. Jan Oldenburg
20. Jan Bremerhaven
21. Jan Hannover
22. Jan Einbeck
23. Jan off Day in Berlin (wer sich auf nen Kaffe verabreden will…..)
24. Jan Berlin
25. Jan Berlin
26. Jan Hamburg
27. Jan Bochum

Details zu den Terminen rechts oder unter “unterwegs”
CU there!

Auf Wiedersehen im schönen Buchen

Seit 2004 unterrichte ich an der städtischen Musikschule im schönen Odenwald in Buchen.  Ich habe immer sehr gerne dort unterrichtet und die Menschen dort sind mir zum Teil auch sehr ans Herz gewachsen. Jetzt geht diese Zeit für mich dort zu Ende, dieses Schuljahres höre ich dort auf, um mich mehr der Live und Studio Szene widmen zu können. Es bleibt mir ein riesen Danke zu sagen für viele schöne Momente! Farewell und bis bald!

Söhne Mannheims – Barrikaden von Eden

Cover von neuestem Söhne Mannheims Album
Auch auf dem aktuellen Album der Söhne Mannheims habe ich tiefe Töne beigesteuert.”Wenn ich die Liebe nicht finde” heißt der Titel, wo ich mit dem Kontrabass gespielt habe.

neue InOhr Ausrüstung

Es war an der Zeit was zu ändern! Die Bühnenlautstärke nimmt manchmal echt bedrohliche Aussmaße an. Stoppen rein und Monitor bis zur Scmerzgrenze laut ist auch keine wirkliche Lösung. Da ich noch zwischen Tritonus und Tinnitus unterscheiden kann und das auch so bleiben soll, nahm ich mich also dem Thema Inear Monitoring an. Bei früheren Versuchen hatte ich schon die Erfahrung gemacht, das ein guter Mix sehr wichtig ist, genauso wie die Qualität der Hörer, die man benutzt. Da man nicht bei jedem Projekt den Genuss eines Monitormixers hat, sollte es eine Lösung sein, mit der ich mir auch in kleineren Situation einen guten Mix ermöglichen kann. Sodann baute ich mir ein kleines Rack zusammen und bin seither hoch zufrieden. Einen Line Mixer von ART, da kommt mein gesplittetes Signal vom Bass und vom Gesangsmicro rein, ein bisschen Hall aus dem Nanoverb dazu, dass es schön stereo ist. Dann noch eine Prise Atmo-Mikro aus meinem Zoom H4 und dann noch einen beliebigen Mix oder einen eigenen Weg vom FOH Pult. Das Ganze am Schluss noch etwas mit einem sanften Kompressor abgerundet und fertig ist der perfekte Mix. Der Mix muss ja aber noch ins Ohr: Von der Firma INEAR habe ich mir 2-Wege Hörer anpassen lassen und so ist mein Monitoring in jeder Situation einfach perfekt! Vielen Dank an dieser Stelle für die tolle Unterstützung von INEAR!

meine Inear Hörer

Alle Jahre wieder

gehts mit Guildo auf Weihnachtstour! Dieses Jahr etwas ausgedehnter, schöne Konzerte in Bonn, Weihnachtsmarkt Köln, Losheim, Augsburg, Nürnberg liegt schon hinter uns. Heute gehts wieder nach Köln ins Gloria und morgen gibts den tradtionellen Höhepunkt in Trier in der Europahalle! Der Wahnsinn in der Truppe ist selbstverständlich schon weit fortgeschritten, Gott sei Dank steigt die gute Laune immer gleichermaßen!

EGODEATH – Rebecca Maas

Die einzigartige Sängerin Rebecca Maas arbeitet zur Zeit an ihrem Debut Album. Sie ist mit Festplatte von Musiker zu Musiker gereist und hat fleißig aufgenommen. Vor einiger Zeit hat sie auch bei mir einen Zwischenstopp eingelegt. Auf zwei Titeln habe ich Bass gespielt, “I know” und “Hit”. Dabei hatte sie auch den Song “Egodeath” im Gepäck. Sie wollte, dass ich einen Housebeat dafür programmiere. Damit habe ich auch angefangen, aber ich hatte eine andere Vision von dem Song. Rausgekommen ist deswegen was ganz anderes. Ich habe die Demogesangspur genommen und einen kompletten Song drumherum geschrieben und programmiert. Nach und nach habe ich meine Lieblingsmusiker gefragt und sie auf den Track spielen lassen. Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden! Aber hört selbst.

Rebecca Maas – Egodeath by ekg

Hier noch die Credits:

Arthur Braitsch: Gitarre
Danny Müller: Hammond, Wurlizer, Rhodes
Mario Garuccio: Drums
Michelle Grewen: Background Vocals
Rebecca Maas: Vocals
Sebastian Flach: Programming, Bass
Aufgenommen, produziert und gemischt im Studio EKG von Sebastian Flach.
Schlagzeug aufgenommen im Groschton Studio.

Come together on Abbey Road

Am Nationaltheather in Mannheim ist nächste Woche Weltuhraufführung!! Das legendäre letzte aufgenommene Album der Beatles “Abbey Road” ist die Grundlage, mit 9 Sängern ist der Vocalpart gut bestückt und das Ganze wird auch szenisch unterstrichen. Für Beatles Liebhaber ein absolutes Muss! Freitag, der 29. Oktober ist Premiere, nächste Woche ist heiße Probenphase. Jetzt gerade sitze ich gerade mit meinen lieben Kollegen Baldu und Stelter im Tourbus, wir haben sehr viele Kilometer die letzten Tage runtergerissen und waren gestern in Bad Kissingen zu Gast im wunderschönen Kurtheater. Heute Abend spielen wir mit Georg Ringsgwandl eine Show in Roth bei Nürnberg, morgen der Tourabschluss in Ludwigsburg im kultigen Club Scala.

20 Jahre Zärtlichkeit

Es ist soweit! Heute erscheint das neue Guildo Horn Album “20 Jahre Zärtlichkeit”, ein Potpourri an neuen Stücken, best of Titel und Swing Versionen!
Besonders stolz bin ich auf die Fotos, die habe nämlich ich gemacht!

Das Mondeichen Projekt

Im schönen Deidesheim gibt es erstklassige Weingüter. Eines der renommiertesten ist das Weingut Menger-Krug. Die umtriebige Regina Menger-Krug hatte die Idee, Weine in speziellen Fässer reifen zu lassen, deren Holz bei Vollmond geschlagen wurde. Die Kraft des Mondes ist seit Jahrtausenden wohlbekannt und nicht ohne Grund gibt es auch heute noch den Mondkalender.
In Deidesheim lebt und arbeitet auch Jens Ritter, der in aller Welt als hervorragender Bassbauer großes Ansehen genießt. So dauerte es nicht lange, dass die beiden sich begegneten. Schnell war die Idee geboren, einen Bass aus diesem Mondeichen-Holz zu bauen.
Was nun noch fehlte, war die passende Musik. Da kam also ich dann in Spiel und komponierte die Mondeichen Suite in drei Teilen. Mystisch, tanzbar und atmosphärisch. Vergangene Woche wurde dieses Projekt unter erlesenem Publikum vorgestellt und war ein voller Erfolg! Die Musik gibt es auch auf CD, die man bei der “Villa im Paradies” bestellen kann!

Cocoon Compilation J

Auch die Zusammenarbeit mit Nico ist äußerst fruchtbar. Einen Track, den wir dieses Frühjahr zusammen produziert haben, ist auf die Compilationsreihe bei dem legendären Label “Cocoon” gekommen. Eine große Ehre!
“Keep on” heißt der Titel und der kommt recht sommerlich daher!

Moog Shundarella Edition

Ich hatte schon seit langer Zeit den Plan auf der Bühne auch Basssynthie zu spielen. Welcher Synthie wäre legendärer als ein Orginal Moog? Vor einigen Jahren stellte Moog der Öffentlichkeit einen kleinen Bruder des minimoog vor, den Litte Phatty. Voll analoge Klangerzeugung, aber digital gesteuert. Da war mir schnell klar, das wird meiner!! Die Schwester von Jens Ritter, Judith Ritter ist Malerin und Künstlerin. Unter dem Namen Shundarella hat sie unter anderem Bässe von Jens illustriert. Den ersten dieser Serie habe ich übrigens bei “Wetten dass???” mit den Söhnen Mannheims gespielt. Da ich ein großer Fan ihrer Kunst bin habe ich sie gefragt, ob sie nicht meinen Moog bemalen will und war zweimal sehr glücklich: Einmal als sie ja sagte und zum zweiten Mal, als ich den bemalten Moog sah……. Welch Kunstwerk!!
Danke Judith!!

Georg Ringsgwandl

Mein lieber Kollege Daniel Stelter hat mich letztes Jahr gefragt, ob ich Lust hätte mit ihm und Tommy Baldu bei dem legendären Liedermacher Georg Ringsgwandl zu spielen. Ich muss gestehen, ich kannte ihn nicht. Aber nach ein wenig Recherche war es keine schwere Entscheidung. Er ist eine Lichtgestalt in der deutschen Homuristenszene!  Die erste Woche mit Konzerten rund um München liegt nun hinter mir. Es ist herrlich! Wir hatten viel Spaß, haben aber auch einige Schweißtropfen geschwitzt!

neue Nick Curly Produktion

Diesen Sommer habe ich mit Nico an neuen Tracks gearbeitet und zwei Songs davon hat er jetzt zwei Songs auf Cecille veröffentlicht.


WETTEN DASS????

Diese Show ist im deutschen Fernsehen wohl noch eine der wenigen, wo es noch “echte Musikacts” gibt. Ich durfte mal wieder fur meinen Freund Robbee Mariano bei den Sohnen Mannheims aushelfen und so kam es, dass ich am 4. Oktober mit den Söhnen bei “Wetten dass??” zu Gast war. Es war mir eine Ehre und zugleich auch eine grosse Freude, denn Salma Hayek war auch zu Gast……..

CRIS COSMO – Neues Album

CC_MfdB

Über ein Jahr ist vergangen, seit ich das letzte Mal News veroffentlicht habe. In dieser Zeit ist nicht nur das Album “Sandkorn” erschienen, sondern es gibt sogar schon das Nachfolgealbum. Das ist ein Grund, warum ich nicht wirklich Zeit hatte, hier News zu posten, denn dieses Album wurde von mir produziert. D.h. viele Stunden, Tage und Nächte Arbeit! Aber ich bin sehr stolz und das Ergebnis kann sich auch hören lassen. Hier gibt ein kleines Medley zum hören: Cris Cosmo Album Medley by ekg

Nick Curly

Cover von "Critical Mass" Seit ich 14 Jahre alt bin, schraube ich leidenschaftlich gerne an Computern rum und mache damit Musik. Jetzt endlich hat es Formen angenommen! Seit Anfang 2008 produziere ich fur, bzw mit Nick Curly gemeinsam feine minmalhouse-Tracks. Im November 2008 war dann auch endlich unsere erste Veroffentlichung auf “MURMUR RECORDS”, ein Label aus London. Ich bin auch hier sehr stolz, denn es sind zwei schone Tracks geworden, “CRITICAL MASS” UND “KALIMBA”. Bald wird es einen Release auf dem Label Cecille geben und wir arbeiten auch momentan an einem ganzen Album…. Man darf also gespannt sein, ich bin es auf jeden Fall! Hier auch ein kleines Snippet zum reinhoren….

Vicky Leandros

Nicht etwa, dass mein Mitwirken bei den orthopädischen Strümpfen mir zu einer Karriere im Schlagergeschaft verholfen hat. Nein, interessanter Weise kam dieser Kontakt über Xavier zustande und so kam es, dass ich bei der Albumproduktion von Vicky Leandros zwei Titel eingespielt habe. Produziert wurde ein Großteil der Platte von meinem lieben Freund Mathias Grosch in den GROSCHTON STUDIOS

ARTNORMAL

Uber myspace hat mich eines Tages ein sehr talentierer Gitarrist namens Arthur Braitsch gefunden und angeschrieben. Er mag meinen Style und ob ich nicht Lust hätte, bei seinem Soloalbum an einem Drum’n’Bass Track Bass zu spielen und mit zu produzieren. Gesagt, getan. Der Track heißt “Arthobahn”. Zu hören unter: http://www.myspace.com/artnormal

Einmal mehr habe ich auch als Fotograf mich betätigen können, die kompletten Fotos fürs Artwork stammen von mir, sowohl auch die Bildbearbeitung des Coverfotos……

Guildo Horn

Und auch hier ein Doppelschlag! Dass ich auf dem neuen Album von Guildo Horn Bass spiele, dürfte ja niemanden verwundern. Aber auch hier ist das Coverfoto von mir, ich knipse nämlich sehr gerne während der Show. Der “Meister” ist für seine lange Ansagen & Publikumsanimationen bekannt!

PHUNKSTELLE

Man mag es kaum glauben, aber die Deutsche Bahn hat ein firmeninternes Casting á la “DSDS” veranstaltet und die Band “PHUNKSTELLE” ist als Sieger hervorgegangen. 1. Preis eine Albumproduktion mit allem Drum und Dran, unter anderem auch professionelle Studiomusiker wie mich. So kam es, dass ich das komplette Album eingespielt habe.
PHUNKSTELLE bei MYSPACE

Mein Leben als Schlapparazzi

Noch vielleicht einen kurzen Auszug aus meinem “zweiten” Leben. Abgesehen von den beiden Plattencovern fur Arthur und Guildo Horn, war ich im Sommer 2008 drei Wochen lang in Afrika, genauer gesagt in Tansania. Meine beste Freundin arbeitete dort für drei Monate in einem Township in der Nähe von Moshi am Fuße des Kilimanjaro in einer Vorschule. Die ersten beiden Tage meiner Reise habe ich sie begleitet und bin dabei in das tiefste Afrika eingetaucht. Aber seht selbst:

Mein Photoblog ist nach wie vor unter http://schlapparazzi.de zu erreichen.

So, ich würde sagen, das ist mal ne Menge Holz zum stöbern. Ich bin gerade dabei, das Konzept von meiner Homepage ein wenig umzubauen, das die Updates nicht so ewig auf sich warten lassen…… Bis dahin aber euch allen eine gute Zeit!